Sport- und Trainingsprogramm auch im Urlaub verfolgen und am Ball bleiben

Der Urlaub steht vor der Türe, die Koffer sind gepackt und der Flug nebst Unterkunft ist gebucht. Es kann losgehen und dann heißt es nur noch: Ab in den Süden! Die wohlverdienten Sommerferien sind, was Schönes und nur in der Hängematte am Strand dösen ist ebenso entspannend und gut für Körper; Geiz rund Seele, wie auch das zu Hause verfolgte Sportprogramm im Urlaub eisern durchzuziehen und am Ball zu bleiben. Möglich ist alles, nur der innere Schweinehund muss hier und da schon mal überwunden und überlistet werden. Dann klappt es auch mit der Fitness im Urlaub und dem sportlichen Ziel, welches man sich schon zu Hause gesteckt hat.

Trainingsprogramm durchziehen

Wer schon daheim ein straffes Trainings- oder Sportprogramm angefangen hat, sollte dies auch im Urlaub versuchen durchzuhalten. Denn genau hier ist die Krux und liegt auch das Geheimnis des Erfolgs bei Sportprogrammen zur Gewichtsreduktion und/oder zur Erhaltung und Stärkung der Fitness. Eine Pause von nur einer einzigen Woche kann den gesamten Trainingsplan völlig aus dem Ruder bringen und auf den Kopf stellen. Die Muskeln, die man sich im Schweiße seines Angesichts und unter viel Anstrengungen und Qualen erarbeitet hat, sind im Nu verschwunden und verpufft, wenn man nicht am Ball bleibt und das Trainingsprogramm weiterhin verfolgt und durchführt. Möglichkeiten zum Trainieren gibt es auch im Urlaub in der Regel überall und selbst an den ruhigsten und einsamsten Fleckchen dieser Erde kann man seinem Sportprogramm durchaus nachgehen. Zuerst ist wichtig, dass man exakt aussucht, wohin die Reise gehen soll und, was man alles an Sportbekleidung mit einpacken sollte. Denn nicht immer sind Geschäfte in unmittelbarer Nähe, die Sportbekleidungen führen. Die Auswahl ist zudem oftmals, je nachdem wo man sich befindet, eher mager bis ganz schlecht. Da ist die eigene Sportbekleidung immer noch die beste.

Wohin soll die Reise gehen?

Diese Frage stellt man sich in der Regel schon lange, bevor eine Buchung im Raum steht. Denn je nachdem wie groß das Budget für die Ferien ist, kann man auch schon mal etwas weiter über den Tellerrand schauen und weite Reisen in Kauf nehmen. Länder wie Kanada, Australien, Neuseeland, Amerika, Brasilien, Kuba und Bali oder Thailand, stehen dabei ganz hoch im Kurs. Hier ist es generell überhaupt kein Problem, sich sportlich betätigen zu können. Sportprogramme an Geräten durchführen zu könne, ist besonders in Clubhotels sehr gut möglich. Das Angebot an Fitnessräumen ist hierbei besonders großzügig und gut gedeckelt. Aber auch innerhalb Europas kann man wunderbar, wenn nicht sogar am besten, seinen Trainingsplan weiterhin verfolgen und am Urlaubsort loslegen und weiter an der Fitness arbeiten. Auf Kreta beispielsweise gibt es unzählige Angebote und Möglichkeiten. Die große griechische Insel ist beliebt und bekannt für Einsamkeit und Stille, wie auch für Trubel und Nachtleben gleichermaßen. Aber besonders auch, da sich auf Kreta das Joggen und Laufen, wie das Surfen und Wandern sehr gut durchführen lässt. Generell sind die griechischen Inseln und auch das Festland um Athen und Thessaloniki beispielsweise herum bei Sportlern und Urlaubern gleichermaßen sehr beliebt.

Für Wassersportler ein El Dorado

Der Urlaub am oder im Mittelmeer. Am Pazifik oder auch an der Ost- oder Nordsee, sie und viele weitere in Verbindung mit dem Meer, sind idealer Ausgangspunkt für Sportler, die das Wasser lieben und sich auf oder unter Wasser sportlich betätigen. Für Rudersportler, Kanuten, Motorbootfahrer, Jetski-Fans, Taucher, Schwimmer, Schnorchler und Tiefseetaucher. Sie und andere Wasserratten fühlen sich im nassen Element pudelwohl. Und wo, wenn nicht im Urlaub am Meer, finden sie so perfekte Verhältnisse und Trainingsmöglichkeiten natürlichen Ursprungs wieder? Demnach ist es nicht verkehrt, wenn man direkt schon Ausschau nach Möglichkeiten vor Ort, um seiner Lieblingssportart nachgehen zu können, herauspickt, anschaut und bucht. Denn desto früher man am Start ist, umso schneller und günstiger lassen sich in der Regel gute Angebote diesbezüglich ergattern.

Ost- oder Nordsee

Für Segler, Schwimmer und Kapitäne ist das deutsche Gefilde an oder in der See noch immer sehr reizvoll und beliebt. Denn Trainingsprogramm unterschiedlicher Natur in diesen Regionen durchseihen zu können, ist eigentlich überall möglich und einfach nachzuvollziehen. Denn, wer sich sportlich im oder auf dem Wasser austoben will, ist an der deutschen See absolut gut untergebracht. Die Nordsee ist zudem ebenso wie die Ostsee mit ihren vielen Inseln ein sehr beliebtes Pflaster und Radler, Schwimmer und Co. geben sich neben Urlaubern und Strandtouristen die Klinge in der Hochsaison in die Hand, ohne sich jedoch stets auf die Füße zu treten. Denn weitläufig ist es in beiden Fällen ringsum und allein die kilometerlangen und breiten Strände laden zum Laufen, Joggen; Walken und Genießen ein.