Die USA: das perfekte Urlaubsziel

Grand Canyon
Der Grand Canyon - ein Naturwunder und eine atemberaubende Aussicht

Die Vereinigten Staaten von Amerika sind das drittgrößte Land der Erde. Von der wilden Ostküste am Atlantik in Maine bis zu den sonnigen Stränden am Pazifik in Kalifornien erstreckt sich das Land der Einwanderer und unbegrenzten Möglichkeiten.

Bei der Vielfalt des Landes und seiner Bewohner wird schnell klar: auch die Möglichkeiten für einen Urlaub sind hier unbegrenzt. Die wilde Prärie Texas, die Rocky Mountains in Colorado, die Strände in Florida: kaum ein anderes Land der Welt hat so viele und unterschiedliche Gesichter, wie die USA.

So können Sie sicher sein, dass auch Ihre Vorstellung eines Traumurlaubs hier einen Platz findet.

Neuengland

Der Name ist durchaus passend. Als die englischen Kolonialherrscher erstmals den amerikanischen Kontinent erreichten, landeten Sie hier. Das Gebiet umfasst die Bundesstaaten Connecticut, New Hampshire, Massachusetts, Rhode Island, Vermont und Maine.

Der Nordosten der USA ist sehr europäisch geprägt. Vor allem die größte Stadt der Region, Boston, wurde stark von irischen Einwanderern beeinflusst. In dieser Gegend finden Sie weitläufige Wälder und Bergketten, perfekt für einen Wander- und Natururlaub.

Da das Wetter hier sehr ähnlich zu dem Nordeuropas ist, empfiehlt sich hier ein Urlaub zwischen Mai und Oktober.

Der Acadia Nationalpark in Maine ist einer der schönsten Naturparks des ganzen Landes und bietet atemberaubende Naturschönheit. Vor allem die zerklüftete Felsküste und die vielen Seen, die hier zu finden sind, machen den Nationalpark aus. Der Nationalpark befindet sich fast komplett auf einer Insel. Der höchste Punkt, ein Berg mit über 500 Metern Höhe, bietet einen Ausblick über den kompletten Park.

Die White Mountains in New Hampshire eignen sich perfekt für Wanderungen. Die Granitgipfel sind oft mit Bäumen gesäumt, durchzogen wird die Landschaft von vielen kleinen Flüssen. Auch die kleineren Green Mountains in Vermont sind eine Reise wert.

In Boston gibt es viel Kultur zu genießen. Das Museum of Fine Arts oder das Isabella Steward Gardner Museum beinhalten zahlreiche Meisterwerke der Kunstwelt. Auch die Skyline der Stadt ist sehenswert.

New York City

Die wohl bekannteste Stadt der Welt. Die ursprünglich von Niederländern gegründete Stadt gilt als Paradebeispiel für den amerikanischen Traum. Auf der Halbinsel Manhattan und den umliegenden Stadtteilen werden über 800 Sprachen gesprochen. Die Vielfalt der Stadtbewohner drückt sich auch in den Läden und Restaurants der Stadt aus. Ein Abendessen in einem indischen Restaurant kann hier mit einem italienischen Eis und einem Einkauf in einem persischen Teppichladen abgeschlossen werden, und das alles innerhalb eines Straßenblocks.

Neben seinen Bewohnern hat New York City natürlich auch einige Meisterwerke der Baukunst zu bieten.

Allen voran das Empire State Building. Erbaut im frühen 20. Jahrhundert ist es immer noch eines der höchsten Gebäude der Stadt und durch seinen Baustil unverkennbar. Auch das Chrysler Building kann durch seine einzigartige Spitze nicht verwechselt werden.

Als am 11. September 2011 das World Trade Center zerstört wurde, begannen die New Yorker fast sofort mit dem Wiederaufbau. An derselben Stelle finden Sie heute eine große Gedenkstätte für die Opfer des Anschlags und das One World Trade Center, welches jetzt die Skyline von New York überragt. Von hier aus kann die Skyline der ganzen Stadt bewundert werden.

Auf einer Insel außerhalb der Stadt befindet sich das Wahrzeichen von New York City: die Freiheitsstatue. Das Geschenk der Franzosen an die USA heißt noch heute Besucher des Landes im New Yorker Hafen willkommen. Auf der Statue verewigt ist ein Gedicht der Poetin Emma Lazarus, das Einwanderer in die Vereinigten Staaten willkommen heißt.

Von der Aussichtsplattform in der Statue haben Sie einen perfekten Blick auf Manhattan.

Der Central Park, zentral in Manhattan gelegen, ist einer der größten Stadtparks der Welt. Hier können Sie bei einem Spaziergang den ganzen Trubel der Stadt vergessen.

Florida

Der sonnige Süden der Ostküste befindet sich im passend als Sunshine State bezeichneten Bundesstaat Florida. Das subtropische Klima im Süden des Bundestaates sorgt für eine üppige, grüne Landschaft. Eine der beeindruckendsten Landschaften der USA, die Everglades, befinden sich hier.

Das weitläufige Sumpfgebiet beinhaltet riesige Schilffelder und Mangrovenwälder. Bootsfahrten durch den Nationalpark werden regelmäßig angeboten. Zu den bekanntesten Bewohnern dieser Landschaft zählt der Alligator. Bei einer Durchquerung der Everglades können Sie fast sichergehen, dass Sie einige der Echsen sehen werden.

Die Metropole Miami ist bekannt für ihre Strände und Clubs. Wollen Sie einfach nur entspannen und die Nacht zu heißen Beats wegtanzen, ist Miami genau die richtige Stadt für Sie.

Die Sandstrände von South Beach zählen zu den bekanntesten der Welt.

Die Südspitze der USA bilden die Florida Keys. Das ist eine Inselgruppe, die die Halbinsel punktuell verlängert. Durch eine Autobahnbrücke sind alle Inseln problemlos erreichbar und sogar Key West, die mit über 100 Kilometern vom Festland am weitesten entfernte Insel, ist so erreichbar.

Hier haben sich zahlreiche wohlhabende Amerikaner zum Ruhestand niedergelassen, das Tempo auf den Inseln ist langsam und entspannt. Die gesamten Keys befinden sich in einem Naturschutzgebiet.

Die Rocky Mountains

Das höchste Gebirge des Landes erstreckt sich im mittleren Westen des Landes von New Mexico im Süden bis Montana im Norden.

Die Berge sind durchzogen von vielen Nationalparks, die alle einen Besuch wert sind. Doch vor allem der Yellowstone Nationalpark ist eine Reise wert. Das Gebiet ist für seinen aktiven Vulkanismus bekannt und befindet sich auf einer der größten Magmakammern der Welt. Zahlreiche beeindruckende Geysire und warme Quellen bestätigen den Vulkanismus der Region.

Der Boden ist hier sehr fruchtbar und zahlreiche Wildtiere wie Wölfe, Bisons oder Bären können hier regelmäßig beobachtet werden.

Weiter im Norden der Rocky Mountains befinden sich die besten Ski-Gebiete des Landes. In Montana und Colorado kommen Sie garantiert auf Ihre Kosten, falls Sie einen Winterurlaub planen.

Kalifornien

Der Golden State dominiert die Westküste des Landes und ist der bevölkerungsreichste der 50 Staaten.

Die Pazifikküste ist hier auf Grund der enormen Länge des Bundesstaates sehr unterschiedlich. Während im Süden bei Los Angeles oder Malibu Sandstrände und Surfer die Küsten dominieren, können Sie im Norden eher Felsen und steile Klippen erwarten.

Die kalifornischen Surfer zählen zu den besten der Welt. Aber Sie selbst können hier auch aktiv werden. An fast allen Stränden gibt es Möglichkeiten, Bretter zu leihen.

Ist das nicht so Ihr Ding, gibt es an der Küste noch viel mehr zu sehen. Los Angeles ist die größte Stadt Kaliforniens und ist das Zuhause der amerikanischen Filmindustrie. Filmstudios prägen das Stadtbild und im Stadtteil Hollywood wurden auf dem Walk of Fame die bekanntesten Namen aus Film und Fernsehen geehrt.

Der Stadtteil Beverly Hills ist für den großen Reichtum seiner Bewohner bekannt. Viele Edelboutiquen und Juweliere gibt es hier zu besuchen, aber auch die riesigen Villen der Stars sind einen Blick wert.

Vom Griffith Observatory aus haben Sie einen Überblick über die gesamte Stadt. Außerdem werden im Planetarium oft spannende Vorträge und Präsentationen zum Thema Astronomie gehalten.

Weiter im Norden Kaliforniens befindet sich San Francisco und die das High-Tech Zentrum des Landes. Zahlreiche Firmen wie Apple oder Facebook haben hier ihre Zentralen. Die Stadt selbst ist sehr europäisch geprägt. Die weltberühmte Golden Gate Bridge spannt über die Bucht. Auf einer Insel vor der Stadt befindet sich Alcatraz, das ehemalige Gefängnis.

Las Vegas

Wollen Sie Show und Exzess, dann ist Las Vegas genau die richtige Stadt für Sie. Regelmäßige Konzerte von Weltstars und einige der berühmtesten Clubs der Welt befinden sich in der Stadt. Zudem sind die hier ansässigen Kasinos die größten der Welt. Eine Runde Poker oder Blackjack darf bei einem Besuch in Las Vegas auf keinen Fall fehlen. Edelhotels wie der Caesars Palace oder das Bellagio sind perfekte Übernachtungsmöglichkeiten